Mit Hund nach Katwijk

Heute sind Schiller und ich mal wieder unterwegs, auf Grund der Nachfrage: Wer ist Schiller? Schiller ist mein 11-jähriger Golden Retriever und begleite mich auf allen Reisen und ich hoffe es werden noch viele Reisen sein.

Fischerdorf Katwijk aan Zee

Katwijk aan Zee eine Küstenstadt in Noordholland mit einer freundlichen Atmosphäre, die sich Ihren ursprünglichen Charme bewahrt hat. Die Katwijker legen sehr viel Wert auf die Ursprünglichkeit und Geschichte. Hier gibt es kaum große, auffällige Hotel- oder Wohnblocks, wie in vielen anderen Küstenorten. Ihr findet lauschige Cafés mit selbst gebackenem Kuchen, eine gepflegte Strandpromenade, die perfekte Größe für ein Städtchen was Spaß macht zu erkunden, ein fantastischer Sonnenuntergang am Horizont und natürlich der breite und tolle Strand.

Es ist der Mix von allem, der mir an Katwijk aan Zee so gut gefällt: das Städtchen im Hintergrund mit Geschäften und Cafés, der Strand mit Strandbuden und einem weiten Blick bis Den Haag, und dazwischen die mit einem Parkhaus untertunnelte Dünenlandschaft. Dieses Parkhaus ist einzigartig in die Landschaft eingefügt und wurde zum Hochwasserschutz gebaut. Die Dünen sind von mehreren Spazierwegen durchzogen und Schiller ist wie immer voller Begeisterung dabei. Auch wenn es im Grunde nur „ein Strand“ ist, kann man und Hund es beliebig kombinieren, nach dem Motto: unten das Auto und oben Mensch und Tier. Zwei Wege führen parallel vom Ortsanfang zum Ortsende von Katwijk aan Zee.

Für mich ist immer wieder sehenswert: die Meereseinmündung am Ortsanfang  die dann weiter im inneren des Landes zum Yachthafen wird. Was machen Schiller und ich nach einem ausgiebigen Spaziergang am Strand und in den Dünen? Natürlich gehen wir Kaffee trinken. Darüber teile ich gerne in paar  Tipps mit euch.

Café Locals ist am Ende der Fußgängerzone am belebten Andreas Plein. Hier ist immer etwas los.

Daneben ist direkt das De Bonte Kraai „die Nebelkrähe“(auf deutsch) ein Bistro und Café, wo wir uns sehr wohlfühlen.

Bakker van Mannen am Anfang der Fußgängerzone, hier könnt Ihr euch für das Frühstück in Eurer Unterkunft mit Brot und Brötchen eindecken und für den Nachmittag mit einem seiner super leckeren Törtchen. Bei meinem nächsten Urlaub werde ich auf jeden Fall mal das Kattukkerzandt ausprobieren.

Tiefgarage in den Dünen von Katwijk aan Zee

Falls es mal ein paar regnerische Tage gibt, besucht doch einfach Leiden, die nächst größeren Stadt. Wir finden Leiden ist immer mal ein Besuch wert, weil man problemlos mit öffentlichen Verkehrsmitteln hinkommt.

Hund am Strand

Hier einige Daten zum Thema Hunde in Katwijk aan Zee: Vom 1. April bis 1. Oktober sind auf den meisten Teilen des Strandes nur abends und in den frühen Morgenstunden Hunde erlaubt. Nachts zwischen 19.00 und 9.00 Uhr oder bei schlechtem Wetter (< 18 Graden oder regnerisch) auch. Der Strand zwischen Katwijk und Noordwijk (auf der Nordseite, ab Strandpavillon ‚Het Wantveld‘) ist der „Hundestrand“. Hier sind Hunde den ganzen Tag erlaubt. Das Anleinen der Hunde ist nicht erforderlich. Ihr könnt bis Noordwijk (ca. 7 km) am Strand entlanglaufen. Eine sehr nette Möglichkeit mit Hund was zu trinken oder zu essen ist der Strandpaviljoen KW 106 am Boulevard Zeezzide 41 in Katwijk aan Zee.  

Wir denken, dass reicht Euch erstmal an Informationen und hoffen, Euch begeistert Katwijk aan Zee genauso wie mich und Schiller, außerdem solltet Ihr ja auch selbst auf Entdeckungstour in Katwijk gehen.  Schickt mir Eure Entdeckungen und Empfehlungen unter Bemerkungen. Wir freuen uns darauf. Wenn Ihr mehr zu Urlaub mit Hund lesen wollt, dann schaut auch einmal in die anderen Blogs, die Schiller und ich schon geschrieben haben.

Das haben Schiller und ich fast vergessen: Tipps zu Unterkünften in Katwijk aan Zee. Wir haben uns sehr wohl gefühlt in Jessy, aber auch Skipper ist sehr zu empfehlen.

Tot ziens in Katwijk aan Zee? Oder doch lieber Noordwijk

Please follow and like us:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.