Mit meiner Shopping Queen auf Käse-Tour

Urlaub in Holland heißt für mich: Shoppen und Käse. Nun ist mein Mann kein Shopper und isst keinen Käse. ‘Außer Mozzarella und Gouda mag ich keinen Käse’, sagt er immer. Wir sind mal wieder in unserem geliebten Noordwijk aan Zee.  

Das Wetter ist stürmisch, Schiller (unser Hund) will auch nicht wirklich vor die Tür. Mir kommt die Idee im Ort shoppen zu gehen. Die Begeisterungsstürme halten sich bei meinem Mann…. wie immer in Grenzen.  Also die Würfel sind zu meinem Gunsten gefallen und wir machten uns stadtfein. Wir packen Schiller ins Auto, und düsen in ein paar Minuten vom Parkplatz unserer Unterkunft runter in Richtung Hoofdstraat, die Haupteinkaufsstraße von Noordwijk. Parkplätze gibt es genügend an der Huis der Duinstraat. Schiller freut sich. Er darf raus aus dem Kofferraum und kann es kaum erwarten los zu laufen.

Ich verfalle direkt meinem Shoppingwahn. Rechts zu den Schuhen, links zur Bekleidung, ich weiß gar nicht wo ich zuerst schauen soll. Meine Shopping Queen läuft – gelangweilt und uninteressiert – hinter mir her. Er geht nur mir zu Liebe mit. Meist steuert er in den Geschäften den ersten Stuhl an, den er finden kann und wartet mit Schiller an der Leine solange bis ich fertig bin.

Am Kaashuis Tromp in der Hoofdstraat 73A habe ich einen Auftrag zu erledigen. Ich muss meiner Freundin diesmal Kümmelkäse mitbringen. Schiller und mein Mann dürfen nicht mit und warten etwas ungeduldig vor der Tür. Der Laden ist urigklein und gemütlich. Der freundliche Eigentümer reicht mir den einen nach dem anderen Käse und merkt schnell, dass der Mann mit Hund zu mir gehört. Gerade als ich beschlossen habe, welchen Käse ich nehmen möchte, lässt die Bedienung mich stehen. Ich bin etwas verdutzt, als er mit einem Stück Käse nach draußen läuft und es Schiller vor die Füße legt.

Ich sehe im Gesicht meines Mannes seine Begeisterung. Das hatte er nicht erwartet. Die Bedienung weiß genau, welche Käsesorten Hunde mögen und welche sie essen dürfen. Denn nicht alle Käsesorten sind geeignet für Vierbeiner.

Eigentlich möchte ich jetzt gerne bestellen. Aber der Verkäufer lässt sich nicht beirren und bringt meinem Mann auch ein Probierstück nach draußen. Ich traue meinen Augen nicht, als ich sehe wie mein Mann, der sonst nur Gouda isst, ein Stück Trüffelkäse probiert. Ich verstehe die Welt nicht mehr.

Mir schmeckt er, der Trüffelkäse, und ich bestelle ein Stück zum Mitnehmen. Habe ich richtig gehört?!? Mein Mann sagt, ‘nimm da mal noch etwas mehr von mit.’ Unglaublich aber wahr. Der Verkäufer lässt uns immer mehr von den unterschiedlichsten Käsesorten probieren. Ich weiß gar nicht wie oft er raus läuft und meinem Mann eine Käseprobe reicht. Es gleicht einer Weinprobe in Frankreich. Mehrmals  höre ich die legendarische Worte: ‘Nimm da mal ein Stück von mit.’

Ich habe noch nie soviel Geld für Käseshoppen ausgegeben wie heute. In Holland gehört es zum Service das es Probierstücke gibt in den Käsehäusern. In meinen Augen das beste Verkaufstrick. Bei uns zu Hause gibt es seitdem diverse Käsesorten und des Öfteren mal eine Käseplatte mit einem guten Glas Wein.

Einer unserer ersten Wege in Holland führt uns ins nächstgelegene Kaashuis und es ist auch einer der letzten Wege, bevor wir dann leider wieder nach Hause fahren. Was habe ich daraus gelernt? Man muß es „Mann“ nur gut verkaufen.

Het was een smakelijk shopping avontuur. – Es war ein sehr leckeres Shopping-Erlebnis.

Wenn Ihr ein paar Tips habt was Ihr für Käse in Holland kauft, schreibt es mir doch in die Kommentaren. Beim nächsten Kaashuis-Besuch probiere ich ihn und vielleicht kommen die dann auch bei uns auf die nächste Käseplatte.

Please follow and like us:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.