Wann ist Käsemarkt

In dem Blog erzählen wir Euch, wann und wo Käsemärkte sind. Zu den Niederlanden gehört einfach der Käsemarkt, wie in Deutschland die Brauereien, dazu. Könnt Ihr Euch ein Leben ohne Käse vorstellen?  Seit unseren jährlichen Niederlandaufenthalten nicht mehr. Meine Eltern haben schon immer Käse in Holland gekauft. Dann kam der Zeitpunkt wo wir uns durch die diversen niederländischen Käsesorten durchprobiert haben. Somit lernten wir dann den Unterschied zwischen jong (jung) und oud belegen (alt) kennen.

Jahrhunderte alte Traditionen

Bereits im Jahr 1365, als es nur eine einzige Waagschale gab, wurde auf dem Waagplein in Alkmaar der Käse verhandelt. Frühmorgens wird der Käse angeliefert, und die Käsemarktmeister und Händler kontrollieren, ob die Käselaibe schön gestapelt sind. Bis zu 30.000 Kilo, oder 2.200 Laibe liegen aufgereiht und warten auf die Käufer.  Aber was wäre der Käsemarkt ohne die ‚kaasdragers‘, die Käseträger. Aber auch die ‚zetters‘ (Setzer), ‚ingooiers‘ (Einwerfer) und ‚waagmeesters‘ (Waagemeister) bestimmen das Bild auf dem Markt. Sie gehören einer Zunft mit vielen Traditionen an.

Kaaskoppen (Käseköpfe)

Wusstet Ihr, dass die Deutschen eigentlich pro Kopf mehr Käse essen als die Niederländer? Trotzdem nennen sich die Holländer gerne liebevoll Kaaskoppen. Geschichtlich betrachtet, wurden nur die Einwohner von Alkmaar und Gouda durch den regelmäßigen Käsemarkt so genannt. Irgendwann wurde daraus ein allgemeiner Spitznamen. Die Holländer sagen immer, durch den Konsum von Käse, ist Ihre durchschnittlich größere Körperlänge begünstigt. Man muss nur dran glauben. 😊

Der Anfang der Käsemärkte

Irgendwann haben wir dann angefangen, die einzelnen Käsemärkte zu besuchen. Hier trifft der „Käse aus Holland” wirklich zu. Denn die Käsestädte liegen größtenteils in den Provinzen Nord- Südholland. Nur Woerden bildet hier die Ausnahme, allerdings gehörte die Käsestadt auch mal zu Südholland.

Die Käsemärkte

Wir haben es dann geschafft alle bekannten Käsemärkte zu besuchen. Starten wir ganz im Norden in Nordholland bei Alkmaar! Weiter geht’s mit Hoorn  – der Stadt des Einhorns am IJsselmeer. In Laag Holland nördlich von Amsterdam findet man das idyllische Städtchen Edam. Bei Utrecht liegt wohl der Inbegriff der Käsestadt Gouda und nicht weit entfernt von Woerden, wo jährlich der Frühlingskäse mit dem Graskaasdag gefeiert wird.

Wo und wann ist Käsemarkt?

Ab 2019 wurde es möglich in den Sommermonaten Juli und August, eine ganze Woche auf den niederländischen Käsemärkten zu verbringen. Hier die jeweiligen Tage und Öffnungszeiten:

Hoorn                                         Dienstag 13:30 – 15:45 Uhr wöchentlich

Edam                                           Mittwoch 10:30 – 12:30 Uhr (bis 19.08.2020) wöchentlich                                                                                       

Gouda                                          Donnerstag 10:00 – 12:30 Uhr (außer an Himmelfahrt) wöchentlich

Alkmaar                                    Freitag 10:00 – 12:30 Uhr wöchentlich

Woerden                                   Samstag 11:00 – 13:00 Uhr wöchentlich

Habt Ihr schon einen Käsemarkt besucht? Wenn ja, welcher Markt war es? Lasst es mich in den Kommentaren wissen.

 

Doei.

Tschüss, bis bald.

Dani

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.