Den Haag Hauptstadt der Niederlande

Den Haag, der unterschätzte, elegante Regierungssitz der Niederlande

Es wird mal wieder Zeit, dass ich Euch eine Stadt ans Herz lege, die von Noordwijk aan Zee sowie Katwijk aan Zee nicht wirklich weit entfernt und mit Bus gut zu erreichen ist. Den Haag, die königliche Stadt und Regierungssitz der Niederlande. Ich glaube, dass Den Haag oft unterschätzt wird. Die Stadt mit etwas über 500.000 Einwohnern scheint irgendwie im Schatten von Amsterdam zu stehen. Dabei hat sie so viel Charme, ist so wunderbar holländisch und hat so viel zu bieten, dass sie sich neben ihrer großen Schwester wirklich nicht verstecken muss. Außerdem hat sie definitiv mindestens eine Sache, die Amsterdam nicht hat: Die unschlagbare Nähe zum Strand und damit zur Nordsee. Jetzt mal im Ernst, wie toll ist das denn? Also auf nach Den Haag, die unterschätzte und elegante Stadt der Niederlande. Den Haags Innenstadt ist traumhaft, man findet viele wunderschöne Gebäude, Parkanlagen und natürlich die charmanten Grachten. Am Besten ihr bewegt euch zu Fuß oder mit dem Rad fort.

Wenn ihr ein Wochenende oder auch nur einen Tag in Den Haag verbringt, was solltet ihr dann unbedingt machen? Ich gebe euch drei Stichworte: Shoppen, Schlemmern und Chillen.

Den Haag – Schlemmern

In Den Haag gibt es eine überdurchschnittlich hohe Dichte an süßen, individuellen, gemütlichen Cafés. Mit unglaublich leckeren Dingen. Außerdem mit das beste Sushi, was ich gegessen habe. Das Oni ist kein 08/15-Sushirestaurant: Für mich ist es Kunst, was die Köche dort produzieren. Wir wissen ja alle, wir essen nicht nur mit dem Mund, sondern das Auge isst mit. Leckere Sandwiches und selbstgebackene Kuchen gibt’s im Café Hooistraat. Die Mädels bzw. junge Frauen, die dort arbeiten, strahlen eine Herzlichkeit aus, die direkt gute Laune macht. Man merkt, dass sie mit Herzblut Kuchen backen. Die Sandwiches werden von ihnen mit extra viel Liebe serviert. Wer gerne Tee trinkt und es zelebriert ist im Lapsang genau richtig. Auch wenn ich sonst eher selten Tee trinke, macht es richtig Spaß. Sich die Beschreibung der zig Sorten durchzulesen und sich dann überraschen zu lassen, ob man die entsprechenden Geschmacksnoten auch herausschmeckt. Die kleinen Sandwiches und Küchlein sind Weltklasse.

Binnenhof und Ridderzaal

Der historische Binnenhof ist die wichtigste Sehenswürdigkeit in Den Haag und muss unbedingt auf eurer To-do-Liste stehen. Der Schwabe und ich haben das Areal sowohl abends im stimmungsvollen Licht als auch untertags im Zuge einer Führung erkundet. Die Ursprünge des Gebäudekomplexes gehen auf das 12. oder 13. Jahrhundert zurück, exakt lässt es sich nicht mehr feststellen. Seit 1446 wird er jedenfalls vom niederländischen Parlament genutzt. Das Hauptaugenmerk im Binnenhof liegt auf dem alten Ridderzaal (Rittersaal), der im gotischen Stil erbaut ist und an eine Kirche erinnert. Im wunderschönen Inneren zelebriert der niederländische König oder die Königin die Thronrede. Es werden dort auch festliche Empfänge veranstaltet.

Shoppen in Den Haag

Ihr wisst, dass ich um das Shoppen nicht drumherum komme (sorry, laut Schwabe bin ich süchtig 😊) Ihr werdet Den Haag für die schönen Läden mit traumhaften Möbeln, Dekoartikeln und Accessoires lieben.  Überall in der Innenstadt sind tolle, individuelle, kleine Läden mit wunderschönem Geschirr, kreativen Haushaltsutensilien, Tee, Mäusespeck im Schokoladenmantel (der Laden Betjeman & Barton Theekopers im Denneweg 25c ist ein Traum!), mit vielen verschiedenen Kerzen, Antiquitäten, Textilien, Fashion und vielem mehr. Der Denneweg ist besonders charmant. Die Haupteinkaufsstraßen sind die Hoogstraat und alles rund um den Dagelijkse Groenmarkt. Die älteste überdachte Einkaufstraße in Holland müßt Ihr auch unbedingt besuchen. Betreten kann man sie zwischen Spuistraat, Hofweg und Buitenhof. Beim Shoppen sieht man auch einige Schönheiten der Stadt. Den Buitenhof mit dem Hofvijver, das prachtvolle Hotel ‚Des Indes‘, den Palast Noordeinde, die Grote Kerk und den Binnenhof.

De Passage in Den Haag 

De Passage ist von hoher architektonischer Bedeutung für Den Haag, denn es ist die älteste überdachte Einkaufszeile in den Niederlanden. Sie wurde in ursprünglich 1885 eröffnet und erst 1929 um einen dritten Finger ergänzt. Vor dem Bau kannte man damals solche Passagen mit ihren Luxusgeschäften nur aus den großen europäischen sowie US-amerikanischen Metropolen. Wollten betuchte Leute exquisite Waren kaufen, musste dies per Import aus Paris geschehen.  2014 erhielt die Passage mit der Nieuwe Haagse Passage erneut eine Erweiterung. Diese ist durch eine Straße getrennt,  somit baulich nicht mit der historischen zusammenhängt. Optisch wurde darauf geachtet, den Stil der alten Passage beizubehalten und mit modernen Elementen zu ergänzen. Mir haben am Besten das Portal an der Gravenstraat und die Rotunde in der Mitte der Passage gefallen, wo die drei Finger zusammentreffen. Viel Zeit benötigt ihr für eine Besichtigung nicht, außer ihr wollt Euch jedes Geschäft ansehen.

 Den Haag – Chillen

Bei gutem Wetter kann man am allerbesten in Scheveningen chillen. Entweder in einem der zig Beachclubs – einer neben dem anderen. Versorgt die Sonnenanbeter mit Drinks, Essen und Beats, direkt am Strand. Kilometerweit nichts als breiter Sandstrand. Nur ein paar weniger schöne Gebäude und die Seebrücke müssten nicht unbedingt sein. Aber man kann sich auch einfach das wunderschöne Kurhaus ansehen, in dem ein Luxushotel seine Gäste verwöhnt. Hunde sind hier im Paradies und kleine Kinder sind stundenlang damit beschäftigt, Muscheln zu suchen. Wer zwischendurch ein bisschen was sehen möchte, dem empfehle ich einen Besuch im Madurodam, einem Miniaturpark, der wirklich beeindruckend ist.

Fazit

Eins ist sicher, wir werden noch öfter nach Den Haag, der unterschätzten Stadt mit Regierungssitz der Niederlande, kommen.

Tot ziens in Den Haag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.