schönste niederländische Festungsstädtchen

Naarden-Vesting: Das schönste niederländische Festungsstädtchen

Entlang der A1 von Osnabrück nach Amsterdam befindet sich, wenn man aus Deutschland kommt, kurz vor Amsterdam (Ausfahrt Naarden Vesting) das hübsche kleine Festungsstädtchen Naarden-Vesting mit seinen sternförmigen Festungswällen. Diese charmante Festungsstadt ist eine der am besten erhaltenen Festungsstädte Europas. Früher war sie eine der wichtigsten Verteidigungsanlagen der Neuen Holländischen Wasserlinie. Heutzutage ist sie ein UNESCO-Welterbe.

5 Jahrhunderte Geschichte

Naarden Vesting gibt es schon seit dem 17. Jahrhundert, dem sogenannten Gouden Eeuw (goldenen Jahrhundert). Selbst aus diesem Jahrhundert  ist in Naarden vieles erhalten geblieben. In einer so historischen Umgebung fühlen sich natürlich auch Museen sehr wohl. In Naarden sind das das Comenius Museum und das Festungsmuseum (Vestingmuseum).

Zum einen ist das die Grote Kerk aus dem Jahr 1479 mit ihrem charakteristischen Tonnengewölbe, zum anderen die St. Vitus Kirche, eine große gotische Basilika aus dem 14. und 15. Jahrhundert. Es sind wichtige historische Denkmäler.

In der Grote Kerk können Sie Ihren Namen oder eine persönliche Mitteilung auf einer Schiefertafel verewigen lassen. Ihre Tafel wird dann auch wirklich auf das Dach der Kirche genagelt. Sie können hier auch ein stimmungsvolles Konzert besuchen oder sogar Yoga betreiben und meditieren. Kinder gehen in der Kirche auf Entdeckungsreise mit Vitus, der Kirchenkatze.

Quelle: Nederlands Instituut voor Militaire Historie

Schützentage in der Festung: Buchen Sie Ihren eigenen Kanonenschuss!

Im Festungsmuseum, das sich auf der Bastion Turfpoort am Rande der Stadt befindet, lernen Sie alles über die befestigte Garnisonsstadt und können Sie auch die unterirdischen Kasematten besuchen.

Hier finden zwischen März und Oktober immer am dritten Sonntag des Monats die sogenannten Schützentage statt. Diese sind im Preis einer Eintrittskarte einbegriffen und geschossen wird nachmittags zwischen 14.00 und 16.00 Uhr. Da wähnt man sich mitten im Krieg des Jahres 1815. Eine einzigartige und ziemlich lautstarke Erfahrung!

Hier können Sie bei besonderen Anlässen sogar Ihren eigenen Kanonenschuss bestellen. Weitere Informationen finden Sie hier.

Die Festung aktiv entdecken

Möchten Sie Naarden-Vesting oder die hübsche Umgebung der Gooi-Region auf eine aktivere Weise entdecken? Sie können hier Mountainbiken, GPS-Schatzsuchen, Bogenschießen, mit dem Museumboot die Festung vom Wasser aus entdecken und hübsche Rad- und Wandertouren machen.

Shoppen: Antiquitäten, Mode und Design

Das niedliche kleine Festungsstädtchen ist nicht nur sehr geschichtsträchtig, sondern auch reich an Kunst, Kultur und Geschäften. In den hübschen kleinen Straßen findet man überall Antiquitäten, Mode, Schmuck und Delikatessen. Und nicht zu vergessen: die Entwürfe des niederländischen Star-Designers Jan des Bouvrie in seinem Concept Store für Interior Design & Lifestyle Het Arsenaal.

In Naarden-Vesting gibt es zum Glück nicht die langweilige holländische Standard-Ladenstraße, sondern viele niedliche, kleine und teils ausgefallene Läden. Da macht Shoppen erst richtig Spaß! Zum zwischenzeitlichen Ausruhen laden viele hübsche Cafés und Restaurants ein.

FotoFestival und Matthäuspassion

Seit 1989 ist das FotoFestival Naarden eine der wichtigsten Fotografie-Veranstaltungen in den Niederlanden. Alle zwei Jahre ist das Städtchen die malerische Hintergrundkulisse für Werke niederländischer Fotografen. Die Fotos werden nicht nur in historischen Gebäuden, sondern auch im Freien und sogar im Wasser ausgestellt. Wer‘s lieber klassisch mag: Die Aufführung von Bachs Matthäuspassion am Karfreitag in der St. Vitus Kirche ist ein jährlicher Kulturhöhepunkt.

 Tourist-Info im gelben Schuppen

Ein Stadtrundgang, eine Führung oder eine Rundfahrt auf oder entlang der Festungsgracht lohnt sich richtig, nicht nur für Liebhaber von Geschichte und Architektur. Bummeln macht hier noch richtig Spaß. Begleitete Führungen können Sie online oder vor Ort beim örtlichen Fremdenverkehrsamt Gooi-Vecht in De Gele Loods, dem gelben Lagerschuppen buchen.

Rechts und links der Autobahn

Nächstes Mal in Rechts und links der Autobahn: Das hübsche Schloss Muiderslot, die kleine Hafenstadt Muiden und die Festungsinsel Pampus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.