Zeit für Meer in Holland

Wandkalender und Armbanduhren sind seit der ständigen Verwendung unserer Smartphones eigentlich total aus der Mode. Der jährliche Wandkalender mit den Urlaubsbildern unserer Gäste ist jedoch ein großer Renner. Die ersten Bestellungen gehen meist schon Ende September bei uns ein. So auch dieses Jahr. Die dritte Auflage heißt ‚Zeit für Meer‘ und liegt im Augenblick bei unserem Hausdrucker. Wir können es kaum erwarten, das erste Exemplar in Händen zu halten.

Der ‚Zeit für Meer‘ Kalender

Vor gut drei Jahren stellte Petra sich die Frage, was wir unseren treuen Gästen und den vielen Eigentümern als Weihnachtspräsent schicken könnten. Ob ich mir vorstellen könnte, einen Kalender mit Urlaubsfotos zu erstellen. Das brauchte sie mich natürlich nicht zweimal zu fragen. „Aber klar, doch. – Aber wo bekommen wir die Bilder her.“ Ich kann manchmal gar nicht so schnell schalten, wie Petra denken kann… „Von unseren Gästen, natürlich.“ Da war sie sich total sicher.

Die Urlauber sind das ganze Jahr vor Ort und machen immer total nette Bilder vom Meer, den herrlichen Sonnenaufgängen und romantischen Sonnenuntergängen, von leckeren Fischbrötchen bei Meiden Evelens oder dem Kibbeling vom Fischstand am Strand. Von Muscheln im Sand, spielenden Kindern und Hunden. Jedes Jahr ist wieder ein Bild dabei mit dem Wow-Effekt. Unsere Gäste entpuppten sich zu wahren Profifotografen. Wir werden jedes Jahr überhäuft mit Material. Obwohl einige Fotos in einer Qualität geliefert werden, die sich für einen Druck nicht eignen. Aber ganz egal, denn auch die verwende ich gerne für Anzeigen auf Facebook oder Instagram. Denn auch da ist Zeit für Meer…

Mediengestaltung eines Wandkalenders

Layout

Wo wir es uns im ersten Jahr einen Standard-Kalender aus dem Internet nur mit Bildern versehen hatten, habe ich die zweite und diesjährige Auflage selbst gestaltet. Petra hatte sich nämlich gewünscht, Raum zu haben für eventuelle Notizen. So gesagt, so getan. Dafür lege ich dann eine Tabelle an mit den Wochentagen, den einzelnen Tagen des Monats und selbstverständlich alle üblichen deutschen Feiertage. Schön farblich aufeinander abgestimmt. Nach dem Sommer fange ich an, das angelieferte Material zu sortieren. Jeder Monat wird mit einem passenden Bild versehen.

Namensgebung

Die erste Ausgabe nannten wir einfach ‚Kalender 2020 mit fantastischen Fotos von unseren Gästen‘. Aber bei der zweiten Ausgabe dachte ich mir, dass es schön wäre, dem Kalender einen Namen zu geben: ‚Meer geht immer! Kalender‘. Mittlerweile wissen alle unseren Gäste und die Eigentümer, dass die das Material von unseren treuen Gästen kommt. Die Auflage für 2022 heißt: ‚Zeit für Meer! Kalender‘.

Druckprozess

Wenn alle Monate komplett sind, die Bilder in einer abwechslungsreichen Reihenfolge über die Monate verteilt sind, mitsamt einem ansprechendem Cover, dann geht der Kalender in den Druck. Das ist natürlich immer eine spannender Prozess. Wir haben in Bredewold aus Wezep eine großartige Druckerei gefunden. Bei Ihnen haben wir auch unser Kochbuch Lecker NL drucken lassen.

Dazu schicke ich über Wetransfer eine PDF-Datei an meine Kontaktperson der Firma und warte auf eine Signal. Meist erhalte ich eine E-Mail mit der Nachricht, dass der Probedruck fertig ist. Petra schaut sich diesen dann an. Diesmal war das anders. Eine aufmerksame Mitarbeiterin sah, dass im Monat April zweimal die 28 im Kalender stand. Da bekomme ich dann erstmal einen kleinen Schock. Beim Kontrollieren meiner Bestände, sah ich den Fehler direkt. Ich brauche nicht zu erwähnen, wie froh ich über die Aufmerksamkeit bei Bredewold bin.

Fertig!

Sobald die Kalender bei Bredewold in den Druck gehen, startet bei PeOos die Marketingmaschine für den Verkauf. Der Webshop wird mit dem neuen Artikel gefüllt. Es werden Texte geschrieben für unsere Mailings, für den Blog und alle Anzeigen auf Facebook und Instagram. Alles muss fertig sein, sobald Petra die Kalender abgeholt und in ihrem Lager hat. Dann werden Umschläge mit Adressen versehen. Denn viele unserer Gäste haben den Kalender schon im September bestellt und bezahlt und freuen sich auf eine baldige Zusendung.

Ab geht die Post!

Ich finde es immer total spannend, den ersten Druck einer meiner digitalen Werke in Händen zu halten. Das ist für mich jedes Mal wie Weihnachten. Apropos Weihnachten, der Kalender ist natürlich ein wunderbares Geschenk für Ihre Lieben. Verschicken Sie statt einer Karte mal einen Wandkalender mit Ihrem eigenen Urlaubsbild.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.